* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






CSS – Tarif Prodent

Der Tarif prodent von der CSS Zahnversicherung ist einer unserer Testsieger für 2011:

So übernimmt die Zahnversicherung für Zahnersatz (Kronen und auch Inlays) inkl. des Honorars vom Zahnarzt bis zu 90 % der Kosten. Ohne GKV Vorleistung beträgt die Erstattung immer noch 50 %.

Innerhalb der ersten sechs Jahre sieht der Tarif prodent von der CSS Versicherung Leistungsbegrenzungen in folgender Höhe vor: Innerhalb der ersten zwei Jahre max. 2500 EUR, im dritten und vierten Jahr max. 5000 EUR und im fünften und sechsten Jahr max. 7500 EUR. Ab dem siebten Jahr entfallen diese Summenbegrenzungen durch die CSS. Gleiches gilt auch bei einer unfallbedingten zahnärztlichen Behandlung, noch vor Beginn des siebten Jahres.

Weiterhin baut der Tarif prodent sogenannte Alterungsrückstellungen auf. Somit schützt Sie ein bereits im Tarifbeitrag verrechneter Mehrbeitrag gegen spätere Beitragsanpassungen. In Tarifen ohne Alterungsrückstellungen steigen die Tarifbeiträge mit Erreichen eines höheren Alters an. Im Fall der CSS (Tarif prodent) ist dies nur im Rahmen einer Beitragsanpassung möglich (also wenn sich die CSS verkalkulieren sollte, nach strengen gesetzlichen Vorlagen und mit Zustimmung eines unabhängigen Treuhänders).

Achtung: Gültigkeit haben immer nur die jeweiligen Versicherungsbedingungen des Versicherers!

13.8.13 16:08


Werbung


Janitos – Tarif JA dental Plus

Der Tarif JA dental Plus der Janitos ist einer unserer Testsieger für 2011:

So übernimmt der Versicherer die Kosten für Zahnbehandlungen zu 100 % (einschließlich der Material- und Laborkosten). Für Prophylaxemaßnahmen übernimmt diese Zahnversicherung bis zu 90 % der Aufwendungen (z.B. professionelle Zahnreinigung) bis zu 100 EUR jährlich.

Für Kronen, Inlays, prothetische Leistungen (wie z.B. Brücken) und auch implantologische Leistungen, sowie funktionsanalytische Leistungen übernimmt die Janitos im besagten Tarif bis zu 100 % der Aufwendungen
(innerhalb der Regelversorgung) bzw. zw. 80 bis 90 % (je nach gesetzlichem Bonusheft des Versicherten).

Darüber hinaus erhalten Sie auch eine Leistung, insofern eine kieferorthopädische Behandlung vor Vollendung des 18ten Lebensjahres begonnen wurde. Die Leistungen bewegen sich hier im Rahmen von 80 % der Aufwendungen, insofern die GKV grundsätzlich Leistungen vorsieht. Die Aufwendungen sind aber immer nur dann erstattungsfähig, insoweit eine Leistungspflicht aus der gesetzlichen Krankenversicherung vorliegt, sowie eine Zahnfehlstellung vorliegt, welche aus medizinischen Gründen eine Korrektur erforderlich macht.

Das zahnärztliche Honorar darf sich bei der Leistungspflicht der Zahnversicherung innerhalb der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) bewegen. Sämtliche Leistungen sind entsprechend dem Tarifwerk von der Janitos innerhalb der ersten vier Jahre auf max. 4000 EUR begrenzt (bzw. im ersten Jahr max. 1000 EUR, im zweiten max. 2000 EUR und im dritten max. 3000 EUR).

Auch bei kieferorthopädischen Leistungen nimmt die Janitos erstattungsgrenzen innerhalb der ersten Versicherungsjahre vor: 500 EUR im ersten, 1000 EUR im zweiten, 1500 im dritten und 2000 EUR im vierten Versicherungsjahr.

Weitere Informationen über den Tarif der Janitos erhalten Sie in den jeweiligen Versicherungsbedingungen.

Achtung: Gültigkeit haben immer nur die jeweiligen Versicherungsbedingungen des Versicherers!

13.8.13 16:07


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung